Mit Ultherapy® ohne
Operation zu strafferer Haut

Behandlung mit UltherapyErschlaffte Hautareale im Gesicht, am Hals und Dekolleté oder um die Augen behandeln, das bietet mikrofokussierter Ultraschall – genauer gesagt Ultherapy®. Dieses Ultraschall-Verfahren ist die derzeit einzige von der FDA zugelassene Lifting-Methode ohne Operation, die sich mikrofokussierten Ultraschall zunutze macht und dabei die Haut von innen nach außen glättet.

 

Was ist eigentlich Ultraschall?

Es geht um Schall, den man nicht hören kann. Um Schall in einem Frequenzbereich, den höchstens Delphine und Fledermäuse wahrnehmen. Und den trotzdem jeder kennt, der sich schon einmal einer Sonografie (Ultraschalluntersuchung) unterzogen hat. Doch wie funktioniert Ultraschall?

In der sonografischen Bildgebung z.B. bei einem Schilddrüsen-Check oder bei einer Ultraschalluntersuchung während der Schwangerschaft, ist die Energie der Ultraschallwellen niedrig, die Impulse sind kurz. Die Ultraschallwellen werden im Körper unterschiedlich stark gestreut und reflektiert, das Bild ist letztlich so etwas wie ein Echo dieser Wellen.

Um wie bei Ultherapy® auch tiefere Hautschichten bis zu 4,5mm, so auch das sogenannte SMAS, gezielt anzusprechen, um ein natürliches Lifting zu erreichen, müssen Ultraschallwellen mit mehr Energie eingesetzt und die Impulse verlängert und gebündelt (mikrofokussiert) werden. In dieser Bindegewebsmuskelschicht, in der Unterhaut des Gesichtes und des Halses – also dem SMAS, worauf auch ein chirurgisches Facelift abzielt – sorgt nun diese mikrofokussierte Ultraschallenergie im Gewebe für eine Erwärmung, durch die sich zunächst das Bindegewebe zusammenzieht und dann die Bildung von Kollagen stimuliert wird.

Übrigens! Die Abkürzung SMAS steht für „superfizielles muskuloaponeurotisches System“. Diese Muskel-Bindegewebs-Schicht in der Unterhaut des Gesichtes und des Halses stellt den eigentlichen Bindegewebshalteapparat der Haut dar.

Wie Ultherapy® müde Haut wieder auf Touren bringt.

Wer sich für die Schönheit nicht unters Messer legen möchte, gönnt sich je nach Behandlungsareal eine 30- bis 90-minütige Ultherapy®-Behandlung, nach der er im Normalfall sofort wieder einsatzbereit ist. Dieses nichtoperative Ultraschallverfahren wurde jahrelang wissenschaftlich erforscht, in über 50 Studien getestet und ist von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA als derzeit einziges seiner Art für Lifting und Straffung der Haut im Bereich von Augenbrauen, Hals, Kinn und Dekolleté zugelassen. Das Geniale daran? Das innovative Ultraschall-Lifting von Merz Aesthetics strafft die Haut von innen nach außen, indem es einen natürlichen Regenerationsprozess der Haut in Gang setzt, der im Laufe von drei bis sechs Monaten seine volle Wirkung entfaltet.

Unter Sichtkontrolle
Kurze und lange Schallwellen

Das Besondere an Ultherapy® ist, dass die Methode Ultraschallwellen mit kürzeren und mit längeren Impulsen nutzt, die einen für die Bildgebung, die anderen für die Behandlung. Mit der Bildgebung kann der Arzt die unterschiedlichen anatomischen Strukturen der zu behandelnden Hautpartien auf dem Monitor sehen und genau entscheiden, wo er die Ultraschallimpulse gezielt abgeben möchte. Damit die Ultraschallwellen unsere Haut ungehindert durchdringen können, benutzt der Arzt noch ein spezielles Gel, das er zuvor auf die Haut aufträgt.

Bei der eigentlichen Ultherapy® Behandlung kommen nun die mikrofokussierten Ultraschallwellen ins Spiel. Sie passieren bei fachkundiger Anwendung ohne Schädigung die Hautoberfläche und wirken in einer Tiefe von bis zu 4,5mm, dem SMAS (Bindegewebsmuskelschicht). Die Ultraschallenergie regt bestimmte Zellen in der Haut an, die Produktion von Kollagen und Elastin zu starten. Die Haut strafft sich sichtbar über die Zeit.

Ultherapy®
Behandlung mit Tiefgang

Genau hier liegt dann auch der Unterschied zum Beispiel zu einer Laserbehandlung: Ein Laser arbeitet mit Lichtenergie, die tiefere Hautschichten nicht mit einer optimalen Temperatur erreichen kann. Anders als Laser, Behandlungen mit Radiofrequenz oder chirurgische Eingriffe, umgeht die Ultherapy® die Hautoberfläche. Sie bringt die richtige Menge an Energie direkt in die gewünschten Hautschichten und sorgt so für eine Regeneration von innen heraus. In Bereichen, wo sonst nur ein operatives Facelift ansetzt. Aber anders als beim Facelift, kann der Patient nach der Behandlung, die etwa 60 bis 90 Minuten in Anspruch nimmt, normalerweise seinen Tag direkt weiterführen.

Lassen Sie sich selbst überzeugen von Patienten- und Expertenmeinungen und Behandlungsergebnissen in unsere Vorher-Nachher-Bildergalerie.

Weitere Produktinformationen, Behandlungsergebnisse, Angaben zur Verträglichkeit und mehr finden Sie auf www.ultherapy.de